Artikel mit dem angegebenen Tag "Juggern"

Das jüngste Gericht

Gut, gut ganz so ausschlaggebend war der Tag dann doch nicht. Aber ich kann die Glocken schon läuten hören und bald wird alles was ist gewesen sein. Genug der Prophezeiungen. Immerhin ist das hier nur meine Meinung und keine ultimative Wahrheit, aber falls jemand eine wirkliche Wahrheit kenn, wäre ich interessiert. Ich weiß nur, was ich denke. Donnerstag gings schon rund. Zuerst kam der tägliche Trott. Uni und auf Dozentenemails warten, aber dieser Trott wurde später zum Glück unterbrochen. Es war an der Zeit zu Juggern! Ja, auch Donnerstags wird jetzt gejuggert. Dieses Mal wieder auch etwas härter. Mit Steve fallend hinter mir, dem Jugg in der Hand und Jessi am Spielfeldrand macht das ganze schon mehr Spaß als am Sonntag. Man muß sich nur seine Motivation suchen. Danach gings noch mit Rosi zu Subways futtern undüber vergangene Zeiten reden. Es ist schade, daß er bald nach Berlin zieht. Aber was soll man machen. Menschen kommen und gehen, daran muß ich mich wohl langsam gewöhnen. Dann kam der Höhepunkt des Abends Kat’s Geburtstag im Base. Sie ist einer der Menschen denen man gerne eine Freude macht, einfach um sie lächeln zu sehen. Was diesen Punkt angeht, war ich an dem Abend wirklich ein reicher Mann. Im Base habe ich auch das erste Mal seit ein paar Jahren Mort & Torsten getroffen, aber das war eher nur eine Randerscheinung an dem schönen Abend. Tja die Stunden vergingen wie im Flug, bis ich gegen Ende mal wieder eine kleine Melancholieattacke hatte, die Ana dann auch zu spüren bekam, aber wozu hat man freunde. Dafür habe ich eine neue Beschreibung für mich bekommen und sofort in meine Hall of Fame aufgenommen. Das ganze kam von einer Person, die ich erst 2x gesehen habe, und nein sie kennt mein Tshirt und meine Rollenspielausrichtung nicht. Aber treffender Weise sagte sie:“Bis bald mein kleiner Räuber.“ Meine Berufsehre verlangt, daß ich zum Ausdruck bringe, daß das viel zu niedlich klang ;-). Ich habe keine Ahnung, was sie gemeint hat. Ehrlich nicht. Naja Kat hat mich dann nach Hause gefahren und der Tag war beendet.. so gegen 6 uhr. Ich bin irgendwann so gegen 11 Uhr aus meinem Koma aufgewacht und habe gleich Emails gecheckt. Nein, wieder nichts von meinem Dozenten. Nach einer ausgiebigen chemischen Reinigung bin ich dann in „Skull& Crossbones“ ins Jack the Rippers gefahren und habe mir das Spiel angeguckt. Ich wußte, daß wir...

Mehr