Artikel mit dem angegebenen Tag "der tägliche Wahnsinn"

58320 Euro und der Rest der Welt

Soll ich mich jetzt darüber freuen, daß ich 58.320 Euro reicher bin oder darüber Ärger, daß alles mal mit knapp 120.000 Euro angefangen hat? Eigentlich sollte ich abwaschen und ungefähr das Wichtigkeitsniveau hat auch die Geldfrage für mich. Es schwirren zu viele andere Dinge in meinem Kopf rum. Jeder beschwert sich gerade, aber keiner Macht es selbst besser. Ich gehe doch nur meinen Weg, genau wie jeder andere es tun sollte. Nein, ich meine damit eben nicht sturr an mich zu denken, aber ich meine damit das zu tun, was mein Gefühl mir sagt. Entweder kreuzen sich Wege oder eben nicht. Man kann immer etwasändern, wenn man nur will und es dann auch tut. Ich bin weder eine eierlegende Wollmilchsau noch eine Egoaufbesserungsmaßnahme. Ich habe und werde immer für andere mein Bestes geben. Ich habe nie jemandem den Rücken gekehrt, weil er schwer oder kompliziert war, aber ich werde niemals jemanden manipulieren etwas zu tun, was ich möchte. Egal wie unangenehm das ist, die Vergangenheit ist ein Teil von jedem Menschen. Weiter laufen kann und muß jeder selbst. Danke Agi für das Lied und genau wie gedacht kommt es jetzt. Ich liebe mein Leben und ich liebe jede gute und schlechte Erinnerung, weil sie mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin. .: Alter Bridge – In Loving Memory...

Mehr

Wolkenschloß

Ist euch schon mal aufgefallen, wie schön das Leben ist? Die Blumen blühen, die Vögel fliegen herum und die Häschen hoppeln friedlich durch meine Blumen. Mein Kopf schwebt in den Wolken. Nein es sind keine Wolken aus Rauschgift. Bei mir ist nur einfach mal alles in Ordnung. Jedenfalls wenn man es an dem Zustand der letzte Monate mißt. Der Landverkauf zieht sich weiter hin, weil noch eine Frißt abgewartet werden muß. Mein Referatspartner ist verschwunden. Ich mache diesen Monat nur 400€ Schulden. Ja es ist alles der ganz normale Wahnsinn. Auch wenn ich im Mietshaus 4 neue Wände ziehen muß. Apro pos Wände. Schaut euch mal die Spirale meines Ruins an. Die Heizungsapokalypse: Ölzufuhr kaputt -> Brenner kaputt -> Brennkammer kaputt (neuer Brenner zu stark) -> Brenner verbrennt Heizung (2 Jahre Garantie vorbei) -> komplett neue Heizung -> Neue Heizungsrohre in jeder Wohnung (Heizung kam nicht mit den 40 Jahre alten Rohren klar) -> Neuer Schornstein (Schornstein wurde feucht, da neue Heizungen weniger warme Abgase haben) -> Neue Wände rund um den Schornstein (Schimmel wegen feuchten Schornsteins) Dazu kamen dann noch die normalen Kosten des Mietshauses und andere Reperaturen. Das ich schon wieder einen verschwundenen Parnter habe, nervt etwas. Besonders weil ich nächstes Jahr doch durchstarten wollte. Dieser Arbeitseifer würde sehr gebremst werden, wenn noch eine Schikane vom letzten Semester vorhanden wäre. Merkt ihr eigentlich, daß mein Schreibstil in den letzten Monaten sehr gelitten hat? Ich bin gar nicht mehr zu frieden, weil ich keinen roten Faden mehr finde. Im Moment begleitet eher ein rotes Wollkneul meine Beiträge. Apro pos Wollkneul: Mein Lieblingspullover hat ein Loch. Das sieht sehr nach einem Verarbeitungsfehler aus. Dafür müßte ich H&M eigentlich zu einem Duell vordern, aber die Zeiten sind wohl vorbei. Das Wochenende mit meiner Freundin war so schön, daß ich eine Rosa Brille brauche, sonst erblinde ich an der Häßlichkeit der normalen, grauen Welt. Vorsicht, es wird jetzt sehr Rosa. Ich habe im ganzen Wohnzimmer Rosenblüten verstreut, Kerzen aufgestellt und natürlich die Szene mit einer perfekten Musikmischung unterlegt. Die zweite Hauptrolle hatte das Essen. Den Anfang machten Pancakes mit heißen Kirschen, gegen Mittag trat das 3cm dicke Steak mit Steakhouse Frites, Bohnen und Speck auf und nach fast zwei Stunden im Ofen rundete der saftige, zarte Krustenbraten den Abend ab. Meine Freundin sorgte für viel gute Laune und zusammen ließen wir die Stunden an uns vorrüberziehen. War echt schön und als...

Mehr

Setzen, Sechs!

Jaja es ist wieder einer dieser Tage, ich bin total müde, aber die Sonne gibt mir Kraft und lacht. Gestern habe ich mit meinem besten Freund seinen Geburtstag gefeiert und wollte heute sehr faul auf dem Sofa liegen. Nix da: Telefon, Post und Türklingel – praktisch alle Apokalyptischen Reiter der Telekommunikation hatten sich gegen mich verschworen. Gut man soll ja Feuer mit Feuer bekämpfen. Meine Mieterin hatte 50€ für mich, obwohl sie ja jetzt nichts mehr zu Essen hat. Nächstenliebe ist doch was schönes. Also nahm ich ihr Geld, damit ich etwas zu Essen habe. Nun als nächstes flatterte mir eine 290€ Rechnung ins Haus. Für die erneute Teilung meiner Verkaufsgrundstücke. Das brachte zwei Gedanken auf: 1. 290€? Schon wieder? Das zahle ich dieses Mal nicht! 2. Zweite Teilung? Ich wußte doch er prellt uns bei dem Verkaufspreis und er kann am Ende mehr Geld draus machen. Danke Oma. Er hat mir ja letztes Mal erzählt, daß der Notar gesagt hat, ich müsse es zahlen. Das wollte ich später noch klären, bei Vertragsdurchführung. Aber durch diese neue Rechnung beflügelt, mit Sonne im Herzen und Sarkasmus im Blut versuchte ich den folgenden Satz zu interpretieren: Alle durch die Beurkundung und Durchführung dieses Vertrages entstehenden Kosten trägt der Käufer einschließlich der Kosten für die Vermessung. Es gelang mir einfach nicht den Satz so auszulegen als müßte ich (der Verkäufer) alles zahlen. Nun erstmal an die frische Luft, einkaufen für Heim und Herd. Gerade noch bei meiner Oma vorbei, die mich daran erinnerte, daß ich von der Verkaufssumme noch 6000€ an meine Cousins zahlen muß, weil mir meine Oma Geld geliehen hatte und ich das nun an Dick und Doof auszahlen muß. Natürlich ist das gerecht und darüber rege ich mich nicht auf. Ich hätte meine Oma nur gerne an die Tatsache erinnert, daß ich ja nur wegen ihr den Kredit habe, der mich monatlich Pleite macht; und daß auch nur wegen meiner Oma das Land ausschließlich zu einem Spotpreis verkaufen konnte. Jaja, so ist das. Da waren sie wieder meine Probleme: Geld, Familie und Ausbildung. Ach die Ausbildung läuft gut. Dann sagen wir meine zwei Probleme: Geld und Familie. Da wundert sich meine Stiefmutter, daß ich damit Probleme habe noch mehr Familie an Bord zu holen. Vielleicht hätte ich weniger Probleme, wenn ich mehr Unterstützung kriegen würde und weniger „Dir gehören zwei Häuser, Du hast einen großen Kredit, He Deine Ausbildung...

Mehr

Respekt vor dem Alter

Meine liebe Oma, die ich ohne Frage mag, treibt mich aber in den Wahnsinn. Wegen jedem kleinen Scheiß müssen wir zusammen den Kaufvertrag durcharbeiten. Nicht weil sie alt und senil ist. Nein ihr Verstand ist oft genug noch so scharf, daß sie einen damit schneidet. Es liegt daran, daß sie Angst hat. Sie hat immer Angst und trägt Risiko nurüber Anderen. Hey wegen ihr habe ich bei Durchführung dieses Vertrages 40.000€ weniger in der Kasse. Ganz einfach weil es auf solche Peanuts nicht ankommt für sie. Ich bin froh, daß ich sieüberreden konnte,überhaupt 80.000€, fast arbeitsfrei, einzunehmen. Ihr ist das Geld egal, auch wenns genauso mir zu gute kommt und ich das Geld und ihre Mitarbeit brauche. Peanuts halt. Für sie vielleicht. Mensch wie kann man nur immer so Kurzsichtig sein. Naja wenigstens kommt etwas Geld dabei rum, auch wenn ich jetzt erst einmal meine Schulden bei ihr bezahlen muß, die nur dadurch entstanden sind, weil ich wegen ihr mal einen Kredit aufnehmen mußte. Hey ist doch alles schön, wenn man mit verwandten zusammenarbeitet. So ich muß mal eben Amoklaufen. .: Korn – Counting on me...

Mehr

Das liebe Geld

Ach es ist doch alles nicht so einfach. Ich hab viel Geld und auch viele Ausgaben, so dass von dem vielen Geld nur viele Schulden bleiben, wenn ich auch mal ins Kino will. Der Egoismus anderer und meine kleine Genußsucht prallen aufeinander und zurück bleibt nur ein schlechtes Gefühl. Ich sehe meine eine Mietpartei kein Geld haben, und sie haben wirklich wenig. Trotzdem kaufen sie sich hier mal ein neues Auto, auch wenn es gebraucht, schrottreif und scheiße ist und treiben dafür 300€ auf. Nur sie schulden mir noch 1113€. Das gleiche bei den Eltern meiner Freundin. Große Träume, wenig Geld – schlechter Mittelweg. Man kann sich neue Autos kaufen, die Wohnung renovieren und von Selbständigkeit träumen, aber Kleidung oder Essen – purer Luxus, muß nicht sein. Darum ißt meine Freundin bei mir. Alles was da bleibt ist etwaige Existenzangst bei mir und ein schlechtes Gewissen bei meiner Freundin, das mir mehr weh tut als der Blick in meine Brieftasche. Es wird Zeit, daß ich mal wieder den Hammer auspacke. Ich schreibe jetzt erst einmal die letzte Mahnung. .: Korn feat. Nas – Play me...

Mehr