Zen oder sinnlos

Zen oder sinnlos

Für mich ist Buddhismus seit Jahren ein Teil meiner Lebenseinstellung. Aus der Philosophie kann ich sehr viel für mich Gewinnen, auch wenn ich an den religiösen Aspekt nicht glaube. In den letzten Jahren bin ich leider sehr von dem Weg abgekommen. Bemerkt habe ich das ganze erst durch mein letztes Jahr Ninjutsu. Das Training hat meine Achtsamkeit wiedererweckt. Das ist irgendwie bemerkenswert ist, da beim Training Pragmatismus im Vordergrund steht und nicht Philosophie. Den Vorwurf, dass es bei uns nach Zen stinkt (zum Download runterscrollen, ich verlinke nicht direkt auf fremde Dateien), kann man nicht machen. Bei uns wird immer gesagt, dass das Training nicht im Dojo beginnt oder endet. Ich denke man trainiert immer, man beobachtet sich und andere Menschen, die Umwelt und reagiert entsprechend. Genau dadurch, dass ich wieder mehr bewusster wahrnehme, komme ich auch langsam wieder in eine Balance. Allerdings ist diese im Moment leicht zu zerstören, viel zu leicht. Da kommen wir zum nächsten Prinzip dem „nicht anhaften“ oder Gleichmut. Damit hatte ich als konsumgesteuerter Mensch schon immer meine Probleme. Ich hafte einem gewissen Lebensstandard an, gewissen Freiheiten, die ich brauche und dem schlimmsten: Ganz festen Erwartungen. In der Kampfkunst bedeutet für mich nicht anzuhaften, dass ich mich nicht auf bestimmte Aktionen versteife, dass ich nicht bestimmte Reaktionen von einem Gegner erwarte, sondern ich gelassen und achtsam jede Situation wahrnehme. So zumindest in der Theorie, ich verfalle immer noch in ganz bestimmte Verhaltensmuster und reagiere selbst sehr berechenbar, anstatt offen für die Situation zu sein. Aber ich stehe ja auch noch am Anfang. Wobei ich das Gefühl habe, dass man immer am Anfang steht, weil jeder Tag etwas Neues ist. Das ist jetzt allerdings nicht das Thema. Außerhalb des Kampfes ist das Prinzip für mich noch wesentlich schwieriger. Wenn ich etwas nicht kaufen kann oder mir etwas fehlt, versuche ich wahrzunehmen, was um mich ist. Freunde, die Natur – was auch immer. Ich konzentriere mich auf das Gegebene und nicht das Fehlende. Allerdings weiß ich nicht, ob das wirklich nicht anhaften ist oder ich nur Feuer mit Feuer bekämpfe. Bei Plänen ist das mit dem nicht anhaften noch viel schwieriger. Wo hört Gleichmut auf und wo fängt Gleichgültigkeit an? Was ist Zen und wann finde ich alles sinnlos? Es ist klar, dass ich nur so Achtsam sein kann, wie ich auch frei von festen Erwartungen und bestimmten Zwängen bin. Sind Ziele auch Zwänge? Irgendwie schon, wenn...

Mehr

Hot Air

Hot Air

It’s time for some justified internet-rage. I hope this article will ensure me some help or warn others. My rage is aimed at EA’s Origin. Generally I really like digital distribution plaftforms. I’m using Steam and Direct2Drive on a regular basis. But my first experiences with Origin weren’t pretty as you might have guessed. This summer, I felt a disturbance in the force which lead me to preordering Star Wars: The old Republic. After playing the beta for a bit, this emerged as a good thing. I really like the game, even a bit too much for the sake of my carreer. Since I’m a fan of bling or better yet bling bling, I cancelled my first preorder and preordered a Digital Deluxe Edition on Origin. I was satisfied with the feeling of spending Euros for useless, but shiny digital items. The Digital Deluxe Edition is Origin exclusive, but since I own an Origin account for BF3, that’s not a problem. Said, bought and then the problems started. The money disappeared from my ledger in an instant, but the game didn’t appear in my order history. Since I couldn’t do anything, I decided to wait and there, some hours later, I got a confirmation of purchase and my preorder code via email. But my order history was still missing and the game wasn’t showing in my games list. Nevermind! Let’s go to swtor.com and add the preorder code… not. While the site was recognizing my preorder code, I couldn’t add it. It was always cancelling with the insightful error message „Message not found“. I suppose it happens, because I’ve already added a preorder code to my account. I could cancel the first preorder, but not delete the code from my account. That’s when I contacted EA’s support and it was promised I would get an answer in 24h. Ten days later, I’m still waiting. However @EA_Actionman and @TullyAckland did a good job helping my via Twitter. They’re really great and I don’t know how my help request they get on a daily basis, but it’s certainly a lot. I contacted swtor’s support directly too. Both, Ackland and swtor told me, it’s all gonna be fine. Here is what Swtor said: Greetings *censored*, I am Protocol Droid D8-R0, Human-Cyborg relations and I have received your transmission. We can confirm that there is no longer any need to amend the pre-order code...

Mehr

Wahn der Gedanken 3.0

Ich blogge jetzt seit gut sechs Jahren und das hier ist mein drittes großes Blogupdate. Es ist wiedereinmal alles neu, alles bunt und alles so, wie ich es mag. Im letzten Jahr habe ich kaum geblogt. Jedenfalls, solange man das stündliche Aggroposting auf Facebook nicht als bloggen bezeichnen will. Ich habe mich ganz auf meine Magisterarbeit und den Studienabschluß konzentriert. Bin ausnahmsweise mal mehr introvertiert gewesen. Die beiden mündlichen Prüfungen stehen noch an, aber ich merke, dass ich einen neuen Lebensabschnitt beginne. Alles fühlt sich anders an, romantisch formuliert: Abenteuerlicher. Da war es mal an der Zeit alles wieder auf Vordermann zu bringen. Info Dieser Blog enthält nun alle Blogpostings, die ich geschrieben habe. Ich habe alle alten Postings importiert, weswegen es bei Artikeln vor 2011 zu Problemen kommen kann. Dafür habt ihr sämtliche Peinlichkeiten aus über sechs Jahren an einer Stelle. Das Ergebnis der ganzen Aktion ist dieser Blog. Nebenbei habe ich auch mal meinen Hoster angewiesen mein Paket zu upgraden, was einige negative Nebenwirkungen hatte. Beispielsweise hat es meine WordPress Datenbank für den alten Blog durcheinander gebracht, so das Umlaute nicht mehr korrekt dargestellt werden. Die Profis unter euch werden jetzt über die Zeichenkollation nachdenken, aber die Einträge in der Datenbank sind inzwischen korrupt gespeichert. Aber der Support arbeitet fleißg daran und die Tage wird das hoffentlich wieder funktionieren. Ich nutze z.zt. WordPress 3.1 für den Blog mit ein paar Erweiterungen. Ich bin noch in der Eingewöhnungsphase und sammle Ideen für neue Projekte. Der Lifestream ist eines davon. Mein altes Lifestream Plugin funktioniert nicht mehr und irgendwie scheinen alle zwischen 2008-10 abgebrochen worden zu sein. Das ganze sieht jetzt etwas aus wie Kraut und Rüben und gefällt mir deswegen nicht sehr. Außerdem ändert Facebook anscheinend gerne das RSS Feature je nach Jahreszeit. Ich würde gerne nur mein Profil über RSS ausgeben lassen und nicht meine Benachrichtungen. Das ganze werde ich die Tage noch stark verändern oder abschalten, weil ich meine Privatsphäre vernichten möchte und nicht die anderer Leute. Wenn jemand ein paar Tipps hat, immer her damit. Nebenbei arbeite ich noch an Sophies Blog, der ihr nach ihrem Geburtstag feierlich übergeben wird. Am Anfang wird dort noch ziemlich viel Dummycontent enthalten sein, irgendwie muss man ja das Layout und die Funktionen testen. Das gleiche gilt für diesen Blog. Je nachdem wie viel ich blogge und genau was ich mache, habe ich jetzt die Möglichkeit den Blog besser...

Mehr

Hallo Welt!

„Hallo Welt“, so fängt immer alles an. Das ist jetzt mein dritter Blog seit 2004. Mal sehen, worum es dieses mal geht und wie das hier endet ;-).

Mehr

Erklärung der Uni Hannover zu den Studienprotesten

Das kam gerade per E-Mail. Ohne Worte, einfach FYI: Liebe Studentinnen und Studenten der Leibniz Universitaet Hannover, zurzeit ist das AudiMax durch Studierende besetzt, Lehrveranstaltungen sind daher gestern und heute an diesem zentralen Ort der Hochschule nicht moeglich. Das Praesidium der Universitaet hat heute morgen einen Beschluss gefasst,über den ich Sie auf diesem Wege informieren moechte. Beschluss des Praesidiums der Leibniz Universitaet Hannover vom 20. November 2009 1.      Das Praesidium der Leibniz Universitaet Hannover hat Verstaendnis für die Anliegen der Studierenden, insbesondere was die derzeitige Studiensituation betrifft. 2.      Es ist jederzeit bereit, ueber diese Situation mit den Studierenden zu diskutieren, gemeinsam nach Loesungen zu suchen und diese – soweit es der Hochschule selbst moeglich ist – auch umzusetzen. 3.      Besetzungen von Hoersaelen sind kein geeignetes Mittel, um Forderungen durchsetzen. Die Verhinderungen von Lehrveranstaltungen treffen vor allen die Erst- und Drittsemester großer Studiengaenge, und eineüberwaeltigende Mehrheit der Betroffenen hat dafuer kein Verstaendnis. 4.      Der Praesident fordert deshalb die Besetzer nachdruecklich auf, Lehrveranstaltungen nicht weiter zu verhindern. Andernfalls wird er die Raeumung veranlassen und Anzeige wegen Hausfriedensbruch stellen. Mit freundlichen Grueßen Ihr Erich Barke Praesident der Leibniz Universitaet Hannover Anregungen für Herrn Barke einfach an: Praesident AT ZUV.UNI-HANNOVER DOT DE .: Guns’n’Roses – Paradise City...

Mehr

Pingback: Spiegel vs. Spiegel Online

Warum selber schreiben, wenn jemand anderes das schon schön ausgedrückt hat? Ok, da fallen mir dann doch noch Tausend Gründe ein. Aber ich habe immer noch wenig Zeit zu schreiben und das ist ein wunderbarer Artikelüber das zweigleisige Verfahren der Verlage. Es geht um das Print- und Online-Angebot verschiedener Verlage, die oft ganz unterschiedliche Meinungen ausdrücken. Spiegel vs. SPON: Das doppelte Spiel .: Korn – Evolution...

Mehr