Artikel von November 20th, 2009

Erklärung der Uni Hannover zu den Studienprotesten

Das kam gerade per E-Mail. Ohne Worte, einfach FYI: Liebe Studentinnen und Studenten der Leibniz Universitaet Hannover, zurzeit ist das AudiMax durch Studierende besetzt, Lehrveranstaltungen sind daher gestern und heute an diesem zentralen Ort der Hochschule nicht moeglich. Das Praesidium der Universitaet hat heute morgen einen Beschluss gefasst,über den ich Sie auf diesem Wege informieren moechte. Beschluss des Praesidiums der Leibniz Universitaet Hannover vom 20. November 2009 1.      Das Praesidium der Leibniz Universitaet Hannover hat Verstaendnis für die Anliegen der Studierenden, insbesondere was die derzeitige Studiensituation betrifft. 2.      Es ist jederzeit bereit, ueber diese Situation mit den Studierenden zu diskutieren, gemeinsam nach Loesungen zu suchen und diese – soweit es der Hochschule selbst moeglich ist – auch umzusetzen. 3.      Besetzungen von Hoersaelen sind kein geeignetes Mittel, um Forderungen durchsetzen. Die Verhinderungen von Lehrveranstaltungen treffen vor allen die Erst- und Drittsemester großer Studiengaenge, und eineüberwaeltigende Mehrheit der Betroffenen hat dafuer kein Verstaendnis. 4.      Der Praesident fordert deshalb die Besetzer nachdruecklich auf, Lehrveranstaltungen nicht weiter zu verhindern. Andernfalls wird er die Raeumung veranlassen und Anzeige wegen Hausfriedensbruch stellen. Mit freundlichen Grueßen Ihr Erich Barke Praesident der Leibniz Universitaet Hannover Anregungen für Herrn Barke einfach an: Praesident AT ZUV.UNI-HANNOVER DOT DE .: Guns’n’Roses – Paradise City...

Mehr