Artikel von September 2nd, 2008

Globalisiertes Aufmerksamkeitsdefizit

Trackback zu: http://digireg.twoday.net/stories/5163284/ Alle möchten international wahrgenommen werden. Ich hingegen, als Student einer Geisteswissenschaft fühle mich eher regional vergessen. Trotzdessen ich mein Studium wirklich mag, ist die ganze Entwicklung frustrierend. Immerhin studiere ich aus Interesse und nicht nur, um einen Beruf zu erreichen, der gut klingt. Aber unter dem Strich, ist kein Platz für Menschen, die sich Gedanken machen. Man soll es tun und nichtüberlegen wie. Wenn man schon forscht, dann nach Geldquellen. Alle wollen international gut aussehen, gut ankommen und gut dastehen. Aber nur durchöffentliche Darstellung erzielt man keine Ergebnisse. Trotzdem geht es vor allem  um den Schein und das Sein wird abgeschafft. Alles hohl. .: Donots – Big Mouth...

Mehr