Geek Apocalypse

Es vergeht kein Tag an dem man sie nicht sieht, die Prediger der Apokalypse. Auch wenn sie meistens „The End is neigh“ schreiend in Amerika durch die Großstädte ziehen und bei uns eher weniger oft zu sehen sind. Verrückt und fanatisch ziehen sie durch die Straßen, um uns zu warnen, zu strafen oder gegenwärtig zu machen, dass die Welt nun mal gleich untergeht. Wir dumpfucker bemerken es nur nicht. Aber jetzt ist die Apokalypse da und ich stehe hier, wie der Ochs vorm Walde. Nein, die Welt geht nicht unter, jedenfalls nicht unsere. Ich rede von Games Workshops Warhammer 40.000 Apocalypse Regelwerk. Auch wenn es ein wenig morbide ist den Weltuntergang nachzuspielen, geht es dabei eigentlich nur um die Profilierung des eigenen Egos und simplen Spaß.

Mein Ego ist bereit, meine Armee nicht. Ich habe gestern im Games Workshop versprochen meine Dark Angels in die Schlacht zu schicken. Zu meinem Glück müssen die Figuren nur zusammengebaut und grundiert sein – und eben nicht auch noch komplett angemalt. Zu meinem Pech male ich die Figuren vor dem zusammenbauen schon teilweise an, damit sie dann besser aussehen. Das bedeutet, ich muss doch eine Menge malen, bevor ich sie zur Apocalypse schicken kann.

Der Apocalypse Event ist am 27.10. und ich habe versprochen bis dahin 4.000 Punkte meiner Dark Angels aufstellen zu können. Ich Idiot. Aber dasändert auch nichts daran, dass ich meine Gefallenen in die Schlacht schicken werde. Wenn ich schon 4.000 Punkte ansage, kann ich diese auch gleichübertreffen.

Wir werden uns von unserer Schuld reinwaschen. Noch bevor die Feinde des Imperators es merken, wird er Ravenwing eine Angriffsschwadron in das Kampfgebiet entsenden und die feindlichen Truppenüberrollen bevor sie sichüberhaupt formieren. Dann werden die Marine Squads der 3. Kompanie taktische Punkte sichern und sie verteidigen, während ihre Frontbrecherschwadron aus Vindicatoren ganze Häuserblöcke einschmelzen wird. In dieses Meer aus geschmolzenem Stahl und Asche rast die gepanzerte Speerspitze des Deathwings und bringen ihre tödliche Fracht ins Ziel. Die Deathwing Terminatoren, angeführt von Deathwing Kompaniemeister Belial, dem Scriptor Methandes und Ordenspriester Vigilus, werden sich furchtlos den Feinden des Imperators stellen. Ein Terminus Ultra Landraider gibt ihnen dabei Deckung, indem er Löcher in die schwerste Panzerung reißt. Die Furcht ist der Feind, der einzige Feind und wir haben nichts zu fürchten. Aber der ehrwürdige Bruder Raziel geschützt von seiner heiligen Cybotpanzerung und Bruder Rashmen werden Furcht in den Herzen ihrer Gegner sähen. Sollen die feigen Ungläubigen sich doch verkriechen! Der Artillerieverband mit ihren Kastellan Raketen wird sie schon aus ihren Höhlen treiben. Die Dark Angels werden wieder siegreich sein.

Redeem the Unforgiven!

.: Stone Sour – Reborn :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: