Nachtrag zu Gestern

Meine Gehirnfunktionen kehren langsam zu mir zurück. Die Betonung dabei liegt aber auf langsam. Erinnerungsversunken habe ich gestern einen Fehler gemacht. Die bloße Tatsache, dass ich manche Dinge jetzt verstehe, hat mir das Gefühl gegeben, dass ich es auch so machen kann. Aber die Rechtfertigung einer Sache kann sich nicht auf bloßem Verständnis derer aufbauen. Ich kann verstehen, dass man irgendwann einfach Ruhe braucht und sich kraftlos fühlt. Noch viel besser kann ich verstehen, dass es einen zermürbt, wenn man manchmal keine Lösung findet. Stress ist eine der häufigsten Todesuhrsachen unserer Zeit. Egal, ob die Tatsache nun belächelt wird oder nicht. Stress empfindet jeder Charakter anders, jeder hat eine unterschiedliche Schwelle, an der er zerspringt. Ich für meinen Teil, war erst selten an der Schwelle und noch seltener mal ein Stück weiter. Was mich runterbekommt, ist die Sehnsucht nach einer ruhigen Zeit. Nicht ruhig im Sinne von „keine Probleme und totenstill“ sondern Ruhe im Sinne von „ein deutscher Durchschnittstag“. Ungefähr so wie die komasaufenden Vollprolldeppen, die sich jedes Wochenende die Gehirnzellen wegtrinken.

Also was nun? Weitergehts. Den Kopf in den Sand stecken ist keine Lösung, nur weil man jetzt versteht, warum man das tun könnte. Natürlich braucht jeder mal Ruhe. Aber man muss auch merken, wann man genug Ruhe hatte. Immerhin hört der Stress nicht auf, wenn man sich ausruht. Was ich in nächster Zeit brauche, sind eigentlich nur zwei Dinge. Zu allererst – ab ins Fitnessstudio. Meineüberschüssige Energie macht mich im Moment destruktiv. Zweitens mal keine sich anbahnende Verzweiflung, die durch verschiedene Personen einfach mal ab und zuüber mich hineinbricht. Ach etwas Drittes brauche ich doch noch. Ein gesundes Maß an selbstbezogenem Realismus für alle, die mit mir Reden.

So findet endlich dieser teilweise kryptische Nachtrag sein Ende und ich kann wieder meine Kolumne weiterschreiben.

Fnöööp!

.: He is Legend – The Seduction:.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: