Restmüll

Irgendwie wanderten meine Gedanken nach langer Zeit mal wieder zu meinen geplanten Zielen. Außer glücklich zu sein, habe ich nicht viele. Mein wichtigstes und größtes Ziel ist und bleibt es, etwas Bleibendes zu hinterlassen. Am besten in den Menschen selbst. Ein Stück meiner Sichtweise, die weiterbesteht. Wegen meines Hausarbeitsthemas musste ich an Jesus denken. Angenommen, es gab ihn als Menschen, was das wahrscheinlichste ist, dann hat er es geschafft durch seine Art und Weise etwas zu hinterlassen, das sonst keiner vollbracht hat. Ich glaube zwar eher, dass ich nicht zu einer Religion führen werde, sondern zu einem Krankheitsbild für Geisteskrankheiten. Soüberdauern oft Ideen ihre Menschen und werden ab und zu von jemand anderem neu begründet. Während Weltfrieden eine gern gesehene Idee und ein noch beliebterer Wahlspruch ist, so ist die Angst davor, dass sich jemand Hitlers Idee erneut zu eigen macht, wohl Deutschlands größte. (Dabei war es ja nicht mal seine Idee). So sammelt sich der Klein- und Großkram aller Zeitalter an, bis es nur noch wie undurchsichtiger Müll aussieht. Alle falsche Bescheidenheit beiseite, ich hoffe, ich hinterlasse etwas Sinnvolleres als Chernobyl und den Klimawandel.

.: Within Temptation feat. Keith Caputo – What have you done :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: