Käferalarm

Nur ein kurzes Posting nebenbei. Es ist für Publisher bei 45€ pro Spiel sehr schwer noch Gewinn zu machen. Nein diese Aussage meine ich nicht ernst. Sie ist nur rekursiv als eine These entstanden. Ich versuche zu erklären, warum alle neuen Spiele, die ich im Moment anteste, total verbugged sind. In Gothic 3 sind Wildschweine stärker als Dämonen und haben ganze Zivilisationen ausgelöscht. Abgesehen davon müllen Memoryleaks den Speicher voll. Need for Speed Carbon hat kleine Framerate Bugs und flimmert wie eine Discoqueen. Dark Messiah of Might and Magic macht sehr viel Spaß, wenn es gerade nicht abgestürzt ist und man Untertitel angestellt hat, weil Sounds verbugged sind. Je weiter ich Neverwinter Nights spiele, desto schlechter wird das Pathfinding und die Performance, aber wir haben ja schon zwei Patches seit Release (gestern) bekommen.

Aber den „it’s not a bug – it’s a feature“ Award bekommt EA, der alte Scheißladen. Bei Battlefield 2142 gibt es kleine „stutterings“, wenn man sich zu schnell dreht. Die sind Codebasierend und hängen nicht von der Hardware ab (davon hätte ich ja wenigstens genug). Desweiteren gibts große Probleme, wenn man auf den Titans (eine Mischung aus Mutterschiff und Flugzeugträger) kämpft, falls diese sich gerade bewegen. Dann fliegen Spieler durch Wände, Turrets schweben in der Luft und im Allgemeinen erinnert es doch sehr an Poltergeist.
EA könnte das Problem natürlich sehr einfach beheben. Aber es gibt ja gar kein Problem! Das sich Titans bewegen können ist sowieso unbalanciert und darum können sie das jetzt nicht mehr, sobald das Schutzschild zerstört ist. Bei dieser Maßnahme handelt es sich natürlich nicht um einen Workaround um einen Bug, den sie nicht lösen konnten.. nein.. niemals..

.: Weird Al Yankovic – All about the Pentiums :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: