Artikel von Mai 17th, 2006

Eintopf

Ich würde gerne gerade schreiben was ich denke, was ich fühle und was ich will. Jedes mal, wenn ich versuche das auszudrücken, dann explodier ich, wie eine Weißwurst. Hm hier sind zu viele Essensanalogien im Text, aber Eintopf beschreibt ziemlich genau alles das ganz gut, was ich produziere. Vielleicht habe ich deswegen heute Gulasch gekocht. Ok genug mit dem Schwachsinn! Was ist los? Ich hatte heute einen kleinen Anfall von Wut und bin dann ins Fitneßstudio gegangen, habe trainiert wie ein Irrer und eingekauft. Ich war ehrlich alle und das hat ehrlich gut getan. Nur jetzt, jetzt sind die Akkus wieder voll. Phönix. Jetzt erinnere ich mich wieder, warum ich Lucy mal gesagt habe, daß ich nicht mehr Phönix sein will: Weil ich manchmal einfach nicht mehr weiter will! Ich war so schön kraftlos heute nach dem Studio, aber dann kam es ja wieder anders. Muy Bien! (Danke Larissa). Versteht man auf spanisch eigentlich auch Ironie? Gar nichts bien. Larissa hat sichüber ICQ gemeldet und ich muß leider zugeben, daß ich gerne mit ihr geredet habe. Ein großer Teil in mir vermißt sie wärend ein anderer sie bekämpft. Ich glaube sie kennt das Gefühl ganz gut. Ach nein.. bestimmt nicht. Ich erinnere mich. Jaja, schein und sein und wer weiß die Wahrheit? Spielen wir Roulett des Lebens. Was nützt es mir einen Menschen zu vermissen, wenn der Mensch nicht mehr erselbst sein will? Was nützt es mir alles für eine Chance zu tun, wenn man keine Chance geben will? Was nützt mir dieses ganze Gefühl? Gar nichts, aber Gefühle sind halt da. Sie meinte, daß es doch wirklich besser für mich war, daß sie weg ist. Klar. Total. Vielleicht wäre es aber besser gewesen alles ein wenig anders zu machen, aber ja aufhören ist auch gut. Naja ich kann es leider verstehen. Aber mein Weg ist das nicht. Aufgeben ist selten ein Weg. Ich würde mich stattdessen einfach nur wohl fühlen, aber wann ist schon was einfach nur einfach? Nina fragt immer, ob ich sie auch so auf der Straße angesprochen hätte. Larissa sagt, daß ich doch total froh sein kann, weil ich wieder wen habe. Fragt doch einfach nicht so viel, sondern seht lieber selbst. Oh man. Ich erkenne im Moment gewisse Parallelen oder sehe Gespenster. Genug der Paranoia. Nein aber wie siehts denn wirklich aus? Wirklich sieht es so aus, daß ich in mir Kämpfe und nicht...

Mehr

Mui Bien!

Mir gehts gut! Denke ich. Bittersüß trifft alles ziemlich genau. Ich gebe nicht auf. Warum auch? Wegen jemandem, der mich belogen und ausnutzt hat? Ja das klingt nicht mehr so positiv wie die letzten Tage. Ich sehe auch einiges klarer, oder ich bin einfach in der Trotzphase. Menschenändern sich. Larissa hat sich verändert in den letzten Jahren und ich auch. Ich habe keine Lust mehr rumzuheulen. Ja da ist noch was für sie, ich gebs ja zu. Da ist Schmerz, Trauer und Wut. Das liegt an den Dingen, die ich die letzten Tage noch erfahren habe. Wenn ich ihre Fotos vom Gildentreffen sehe und sie mit den Fotos, die ich habe, vergleiche krieg ich Aggressionen. Dieses Ich-bin-so-toll-ihr-müßt-mich-alle-lieb-haben Lächeln verursacht bei mir hochgestellte Zehennägel. Da guck ich mir lieber kleine, süße Rosinenzehen an (diese Parallele könnt ihr nicht verstehen). Wie gesagt, ich habe noch Gefühle für sie. Aber keine, die ich mit der Person, die sie jetzt ist, ausleben will. Ihre Sachen sind hier noch und lassen mich kalt. Unsere Fotos sind hier noch, sie machen mich wehmütig. Alle neuen Fotos machen mich sauer. Naja so sind die oberflächlichen Progamer-Frauen. Ok ich werd zickig, ich hör auf. Besonders, weil ich die letzten Tage echt happy war. Jemand hat mir gezeigt, was alles gefehlt hat in den letzten zwei Jahren. Ich wünschte, ich könnte ihr etwas mehr zeigen, aber naja ich bin eine Couch Potatoe geworden. Dafür kann ich andere Dinge sehr gut. Ich fühl mich einfach nur wohl. Es ist z.B. einfach nur schön am Flughafen im Auto zusitzen und landenden Flugzeugen zuzugucken, auch wenn davon leider sehr wenige dawaren. Alles glitzert und strahlt wie kleine, bunte Sterne und zwei helle Sterne strahlen neben mir. Ach ja, ich fang wieder an zu träumen. Mui bien! Ich würde gerne einfach sehen was kommt, aber ich habe das Gefühl, daß das nicht so einfach wird. Aber was solls. Aufgeben kann jeder, oder? .: In Flames – Pacing Death’s Trail...

Mehr