Artikel von Mai 12th, 2006

The Weatherman

Diesen Beitrag schiebe ich schon den ganzen vor mir her. Ich mag es im Moment nicht Hoffnung und Vernunft zu zeigen, weil es so, wie es jetzt ist, leichter ist. Die Hoffnung kann ich wieder verlieren und ich zweifle an meiner Vernunft. Wenn ich so viel Recht habe, warum geht dann immer alles schief, daß mit Vernunft zu tun hat? Die richtigen Worte fehlen mir im Moment. Ich kann mich nicht gut ausdrücken. Nach einem Beziehungsende habe ich mich noch nie so gefühlt. Ja ich war traurig, ich hab immer gelitten, aber das meine ich nicht. Früher habe ich die Trauer immer in den Mittelpunkt gestellt. Jetzt ist sie von sich aus immer da. Manchmal leicht im Hintergrund und dann voller Verzweiflung auf einmal mitten in meinen Gedanken. Sie fehlt mir einfach und so schwer mir das auch fällt zu sagen, sie wird mir auch lange und weiterhin fehlen. Larissa kann keiner ersetzen. Wenn es so sein soll, dann werden wir später wieder zusammenfinden. Dafür werde ich auch arbeiten, aber die Wahrheit ist, daß es wennüberhaupt lange dauern wird. Wahrheit! Was ist die Wahrheit? Ist Realität gleichbedeutend mit der Wahrheit? Ich denke, daß das nicht stimmt. Realität scheint immer mehr das zu sein, woran Menschen glauben. Wenn man fest daran glaubt, wird es für einen selbst zur Realität. Wahrheit – wird etwas dadurch, daß man daran glaubt wahr? Wenn man Gründe vorgibt, so handelt und nach Außen so scheint, als wäre etwas wahr, dann weiß man doch irgendwo Innen noch, daß es eine Lüge ist. Vielleicht weiß man es nicht bewußt, aber ganz Hinten versteckt weiß man es. Wahrheit ist für mich nicht etwas, das man durch Glauben erschaffen wird. Nur weil genug Menschen an eine Idee glauben, wird sie nicht richtig. Ich mag diese Art von Richtig- & Falschdenken nicht. Aber in diesem Fall ist sie für mich wichtig. Ich möchte gerne wissen, ob mein Weg der Richtige ist. Ich möchte gerne wissen, ob ich meinem Gefühl trauen kann. Ich bin so von Realisten und Illusionisten umgeben, daß ich nicht mehr weiß, ob ich mir anmaßen kann zu sagen, daß mein Weg der Richtige ist. Auch wenn er nur für mich der Richtige ist. Ich meine, ich falle immer wieder auf die Fresse. Ich vertraue wem, bilde mir ein zu glauben, was in jemandem vorgeht und dann macht es *peng* und ich lieg‘ da. Warum soll dieser Weg...

Mehr