Artikel von Mai 8th, 2006

klartext

ganz von vorn. ich liebe dich, aber ich lass mich nicht wie scheiße behandeln. ich tue alles für dich, aber dieser mensch, der du gerade bist ekelt mich an. 50% von dem, was du jetzt bist, kam von mir und egal wie sehr du mich fertig machst, hasst und fürchtest: ich bin immer in dir und war bestimmt nicht unwichtig oder dumm. wir sind jeden abend arm in arm eingeschlafen und das bestimmt nicht aus hass. das ist meine genugtuung, so wie meine liebe zu dir deine ist. Ein Lied nur für Dich. Ob Du es verstehst? Immerhin nennst Du Dich doch nach der Band. .: Evanescence – Going under :. ach warte mal, von Deiner neuen Lieblingsband (oder wars meine?) .: In Flames – Friend :. ps: ja das ist...

Mehr

2 Minuten 32 Sekunden

Ich habe mich heute glücklich gefühlt. Ich habe 2:32 Minuten mit ihr telefoniert und das klang lieb und nett. Es klang nicht so wie früher, aber ich dachte, ich hätte mich nicht geirrt. Ich dachte sie ist ehrlich. 2:32 Minuten, die mir Kraft und Hoffnung gaben. Ich habe ihr eine Kiste mit schönen Erinnerungen vorbeigebracht und sie war nett. Sie meint, sie verspricht es sich zu Herzen zunehmen. Das hier alles, wäre selbst mir viel zu privat aber in diesem Moment ist mir alles scheiß egal. Selbst wenn sie mich nicht mehr liebt, wenn man sich nichts getan hat. Selbst dann, kann man doch noch nett sein, oder? Was ist nur seit Schweden mit ihr passiert? Was? Sie war so lieb und bekam dann diesen Brief (mehr klicken) Der ehrlichste Brief, ich bitte Dich diesen Brief bis zum Ende zu lesen. Ich hoffe ehrlich, daß Du Dich kurzöffnest und es in Dich läßt. Ich habe Dir diese Sachen vorbeigebracht, um Dich zu erinnern. Ich weiß, daß Du Dich nicht erinnern möchtest, aber vertrau mir bitte. Es war schön, aber nicht schön genug. Das siehst Du auch an unseren Sachen. Das „Ohne Dich ist alles doof“ Buch hat eine kaputte Ecke, Du weißt genau wovon. Aber schau Dir doch mal ehrlich die CDs an. Erinnere Dich doch an Weihnachten oder daran wie Du die Kücheüberschwemmt hast. Wie viel haben wir beide denn von einander? World of Warcraft, In Flames, Reiten, Kochen, Kino, Kuscheln, Redenüber Mondlandungen… die Liste ist noch viel länger. Lass doch mal die guten Gedanken zu. Bitte nur einen Tag. Wir beide waren gut füreinander, auch wenn Du ein schlechtes Gewissen hattest wegen so vielem. Ich habe Dich so viel analysiert und Dich so wenig Atmen lassen. Ich muß jetzt für mich lernen, daß mein Leben auf mich ankommt. Ich kann zwar viel auf meine Freundinübertragen, aber ich muß ihr Luft lassen. Deswegen gehe ich auch zur Beratung. Nicht für Dich, sondern allgemein für mich und meine Mitmenschen. Sicher bist Du der Auslöser. Ich weiß, daß Du im Moment so glücklich bist. Die Ruhe tut Dir gut, weil wir zusammen wenig Platz für uns selbst hatten. Ich hatte so wenig, daß ich mich selbst vergessen hatte. Es spielt keine Rolle, daß wir beide nie etwas gesagt haben. Wir waren wohl zu unerfahren, aber Du weißt jetzt, daß Du raus kannst. Immer rauskannst. Du bist nicht gefangen oder machtlos....

Mehr