Mitten in der Nacht

Es ist mitten in der Nacht und ich schlafe nicht, weil ich Dir tausend Gedanken schick‘, weil ich Dich immer mehr vermiß.
Gut, das ist geklaut, aber mein Genick schmerzt und Du fehlst mir. Ich will eigentlich viel mehr schreiben, aber ich bin müde. Ich fand es toll, wie Du vorhin mit mir geredet hast.über die Liebe und die Reaktionen. Ich weiß jetzt, durch Dich, daß ich heute viel falsch gemacht habe.
Ich werde mich nie wieder so verhalten. Ich hoffe zwar, daß Du mich nie wieder so sehr auf die Probe stellst, aber ich werde mich nie wieder so verhalten. Nachher ist man wirklich immer schlauer. Ich bin stolz auf uns zwei, daß es immer ein nachher gibt. Es war so richtig schön, als wir die Videos angeguckt haben und sagen zu können:“Die gehört zu mir.“ Genauso wie es schön warähnliches von Dir zu hören.
Es stimmt, daß sich Paare oft trennen, wenn sie ab und zu das Niveau von Ärger haben, was bei uns alle paar Wochen losbricht. Aber es stimmt auch, daß dieser Ärger dann immer plötzlich weggeblasen ist und wir uns nur noch freuen bei dem Anderen zu liegen. Wenn sich jedes Paar trennen würde bei sowas, dann gäbe es wohl keine Familien mehr. Wenn jedes Paar zum Ärger auch so viel schönes hätte, wie wir, dann würden sich auch die wenigsten trennen.
Es tut mir leid was los war, ich verzeih Dir und ich hoffe Du verzeihst mir. Ich werde nicht unbedingt viel weniger meckern, aber Dir wieder viel mehr sagen, was Du gut gemacht hast. Vorallem werde ich nie wieder so böse mit Dir sein, ohne das etwas war. Ich werde jetzt das gleiche machen, was mich vorüber 1 1/2 Jahren schon getröstet hat. Ich werde dein Foto nehmen, an Dich denken und mich darauf freuen, daß Du mich wieder in den Arm nimmst.
Danke

.: Die Toten Hosen – Herz brennt :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: