Setzen, Sechs!

Jaja es ist wieder einer dieser Tage,
ich bin total müde, aber die Sonne gibt mir Kraft und lacht. Gestern habe ich mit meinem besten Freund seinen Geburtstag gefeiert und wollte heute sehr faul auf dem Sofa liegen. Nix da: Telefon, Post und Türklingel – praktisch alle Apokalyptischen Reiter der Telekommunikation hatten sich gegen mich verschworen. Gut man soll ja Feuer mit Feuer bekämpfen. Meine Mieterin hatte 50€ für mich, obwohl sie ja jetzt nichts mehr zu Essen hat. Nächstenliebe ist doch was schönes. Also nahm ich ihr Geld, damit ich etwas zu Essen habe.
Nun als nächstes flatterte mir eine 290€ Rechnung ins Haus. Für die erneute Teilung meiner Verkaufsgrundstücke. Das brachte zwei Gedanken auf:

1. 290€? Schon wieder? Das zahle ich dieses Mal nicht!
2. Zweite Teilung? Ich wußte doch er prellt uns bei dem Verkaufspreis und er kann am Ende mehr Geld draus machen. Danke Oma.

Er hat mir ja letztes Mal erzählt, daß der Notar gesagt hat, ich müsse es zahlen. Das wollte ich später noch klären, bei Vertragsdurchführung. Aber durch diese neue Rechnung beflügelt, mit Sonne im Herzen und Sarkasmus im Blut versuchte ich den folgenden Satz zu interpretieren:

Alle durch die Beurkundung und Durchführung dieses Vertrages entstehenden Kosten trägt der Käufer einschließlich der Kosten für die Vermessung.

Es gelang mir einfach nicht den Satz so auszulegen als müßte ich (der Verkäufer) alles zahlen.
Nun erstmal an die frische Luft, einkaufen für Heim und Herd. Gerade noch bei meiner Oma vorbei, die mich daran erinnerte, daß ich von der Verkaufssumme noch 6000€ an meine Cousins zahlen muß, weil mir meine Oma Geld geliehen hatte und ich das nun an Dick und Doof auszahlen muß. Natürlich ist das gerecht und darüber rege ich mich nicht auf. Ich hätte meine Oma nur gerne an die Tatsache erinnert, daß ich ja nur wegen ihr den Kredit habe, der mich monatlich Pleite macht; und daß auch nur wegen meiner Oma das Land ausschließlich zu einem Spotpreis verkaufen konnte.
Jaja, so ist das. Da waren sie wieder meine Probleme: Geld, Familie und Ausbildung.
Ach die Ausbildung läuft gut. Dann sagen wir meine zwei Probleme: Geld und Familie. Da wundert sich meine Stiefmutter, daß ich damit Probleme habe noch mehr Familie an Bord zu holen. Vielleicht hätte ich weniger Probleme, wenn ich mehr Unterstützung kriegen würde und weniger „Dir gehören zwei Häuser, Du hast einen großen Kredit, He Deine Ausbildung ist auch nicht fertig und warum ist Dein Haus nicht renoviert“. Huhu, wenn schon meine Pubertät abgeschafft wurde, dann würde ich gerne mal jung sein.
Kthx.

PS:
Ich habe ganz vergessen zu schreiben, wie das mit den Rechnungen ausgegangen ist. Der Notar meinte, er habe dem Käufer nie gesagt, daß ich den Betrag zahlen muß. Er bekommt jetzt Nachhilfeunterricht in Textverständnis.

.: Korn – Getting Off :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: