Gegensätze

Schwuppel,
ich dachte ich schreibe mal schwuppel statt huhu, vielleicht bringt das etwas mehr Würze in den Blog. Ich bin im Moment wie zerissen. Gut zerissen klingt dramatisch, aber irgendwie ist es vollkommenübertrieben. Sagen wir, ich bin hin und hergerissen und verstricke mich im Widerspruch zwischen Wunsch und Wirklichkeit.
Ein Beispiel. Ich schreibe elend an meiner Hausarbeit. Ich fühle mich dabei elend, meine Wortwahl ist elend und ich komme elend langsam vorran. Dabei mag ich Hausarbeiten und ich mag es etwas zu schaffen. Ich glaube das was es mir so elend macht, ist das Gefühl, daß ich es nicht kann. Es ist einfach noch kein Meister vom Himmel gefallen, und ich mag zwar in einigen, vielen 😉 Gebieten außergewöhnlich gut sein, aber mein Schriftstil für eine Hausarbeit erinnert mich an Bambi auf einem Modesatanisten Treffen.
Der nächste Widerspruch wäre dann World of Warcraft. Ich mag es zu spielen, ich will besser werden, aber ich habe im Moment grundsätzlich keinen Bock zu starten.
Jetzt kommt der Widerspruch zwischen mir und meinem Magen. Mein männlicher Magen aus Stahl. Mein Genuß-verwöhnter, kleiner Freßaparat. Der will dieses Jahr irgendwie nicht mehr richtig und kein Arzt findet woran es liegt. Magenschmerzen,übelkeit völlig ohne Grund und unvorbereitet. Vielleicht bin ich schwanger! Moment, ich bin erstens 51% männlich und zweitens hat der Ultraschall im Krankenhaus gestern nichts gezeigt. Ach ja – ich war im Krankenhaus. Von Freitag auf Samstag bekam ich so starke Magenschmerzen, daß ich die meißte Zeit nur geschriehen habe. Ich bin zwar für mein quängeln bekannt, aber auch für doch eigentlich erhöhte physische Schmerzresistenz. Naja gestern war ich eher Bambi auf dem Opfertisch. Zum Glück hat sich meine Freundin um mich gekümmert und nach 3 Stunden erfolgloser Behandlung den Notarzt gerufen. Der Spritzte mir dann mein bekanntes Knock-Out Schmerzmittel. Normalerweise reichen davon 15 Tropfen bis ich bei den Feen singe (ich hatte den Wirkstoff schon mal, als ich eine Gehörgangsentzündung hatte). Aber er spritze mir einen großzügigen Schuss, der dann immer noch eine Zeit brauchte, bis ich nur noch leichte schmerzen hatte. Dann ab ins Krankenhaus. Allgemein untersucht, Blut untersucht usw. Nach 4 Stunden kam endlich ein Arzt, der was zu sagen hatte und untersuchte mich komplett inkl. Ultraschall (ja ich bin nicht schwanger). Leider fand er nichts. Was vielleicht daran lag, daß alle Schmerzen weggespritzt waren und die Krämpfe dann nachließen. Ich soll dann wiederkommen, wenn ich wieder kurz vor dem Weißen Leicht stehe.
Ich glaube ich gehe dann nächste Woche mal zum Arzt.
Des Weiteren habe ich meinen minimalen Sparstrumpf gleich wieder ausgeben und mir eine PSP gekauft. Das war sehr dumm. Es kam aus einer Kurzschlußreaktion heraus, weil ich

  • Frustriert bin, daß der Rest meines Sparstrumpfs schon wieder für die Häuser draufgeht, weil wieder was kaputt ist.
  • ich dieses Jahr mehr für Reperaturen ausgegeben habe, als ich Einnahmen hatte.
  • ich auch mal wieder etwas von dem „Vermögen“ O.O haben wollte, das mir schon 5 Jahre Kindheit genommen und 8 Jahre ungewollter Verantwortung aufgehalst hat.
  • ich auch mal unvernünftig sein will, weil ich dafür früher keinen Platz hatte (heute auch nicht, aber verdammt, ich leb nur ein Mal).
  • ich hoffe, daß meine neuen Eltern auch einfach so akzeptieren wie ich bin.
  • Abgesehen davon, ist meine Freundin ab jetzt erstmal eine Woche weg. Als damals Schluß war, war ich froh, daß ich frei sein konnte. Es hat sich toll angefühlt. Jetzt hingen wir 8 Wochen ununterbrochen auf einander. Sie hat mich teilweise echt genervt, auch wenn sie das hier bestimmt nicht gerne ließt. Ich sie bestimmt auch. Jetzt ist sie ganze 6 Tage weg und ich bin echt.. traurig. So kanns gehen.

    Der größte ständig andauernde Widerspruch ist zwischen meinem Gewissen und mir. Er hemmt mich, er läßt mich nicht entspannen. Also wer denkt ich handle ohne nachzudenken und gewissenlos, der soll sich erst ein Mal mit meinem Gewissen unterhalten, aber das würde an euch auch nicht viel dranlassen.

    Hab euch alle lieb 🙂

    .: Jamiroquai – Deeper Underground :.

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: