Artikel von August 30th, 2005

14 Tage, 14 Nächte

Oh mein Gott, wie lange habe ich hier schon nicht mehr geschrieben? Dabei waren so viele Gedanken in meinem Kopf. Wie viele Dinge, habe ich noch nicht in den Ether(net) geschrieben. Es lag nicht daran, daß ich keine Lust hatte, sondern eher keine Zeit. Es ist doch erst einen Augenblick her, daß ich wieder reiten war und dabei so durchnäßt wurde, daß es aussah als ob ich Duschen war. Dann war schon das Treffen im Excalibur von dem ich ein paar gute Bilder habe. Einen Moment später verteilte sich schon mein Magen auf der Einrichtung, dann wiederrum aus dem Koma erwacht wollte ich etwas für die Uni tun. Zäumen wir das Pferd von hinten auf. Heute wollte ich viel für die Uni tun, wie viel habe ich getan? Nichts. Dieser Tag war die Hölle. Frisch, fromm, frei wachte ich um 9:00 Uhr auf. Kaffee, Duschen, Kaffee, Nachrichten, Kaffee, Kornflakes, Uni – hhalllt. Kornflakes? Keine Milch, verdammt. Ok, dann ohne Frühstück auf zum Werk. Aber ohne Musik geht hier gar nichts. Wie startet man einen guten Tag? Gorillaz – Feel good Inc. neeeerrrrtt und dann fing es an… Fehlermeldung Nr. 1: Bla blubb, Speicheradresse im A*****. Ok gut, zweiter Versuch. Wieder Fehlermeldung. Nach einigen Treibererneuerungen, Neustarts und schwedischen Schimpfwörtern stellte sich heraus: Mein PC gab keinen Ton mehr vor sich; und wenn er das tun sollte, dann stürzte er ab. Leider gibt MS Word beim Starten auch einen Ton von sich, genauer: Der kleine Assistent, die Drecksklammer, tut es. Das also zum Thema tippen. Etwasüberlegt, bißchen Geld habe ich ja noch. Ich wollte mir sowieso die Creative X-Fi Soundkarte kaufen, da kann ich das auch jetzt tun, schnell neuinstallieren und dann morgen durcharbeiten. Also auf zu www.efa.de und einen Bus raussuchen. neeeerrrrtt. Leider war die Seite unerreichbar. Daraus folgte die Suche nach dem Papierfahrplan. Gerade als ich ihn fand, klingelte das Telefon. Bla bla bla yadda yadda yadda. So erzählte ich meiner Oma von meinem miesen Tag, dabei war es erst 11:00 Uhr. Das Gespräch war dann beendet und ich suchte mir einen Bus raus. neeeerrrrtt . Wo ist der Fahrplan? Verdammte schnurlose Telefone. Man kann sinnlos herumlaufen und dabei alles in der Gegend verteilten. Gut, 15 Minuten später fand ich ihn im Badezimmer. Aber warum? Ich war doch gar nicht im Badezimmer.. oder? Naja wo ich schon mal da war, konnte ich mich auch gründlich rasieren. Als der Akt...

Mehr