Warum?

Warum ist manchmal alles Pretty in Scarlet? Manchmal dann wieder alles nur noch Schwarz? Mir fiel auf, daß ich mich benehme wie ein Elefant im Porzellanladen. Nein – nicht wie der typische Elefant aus dem Sprichwort. Ich bin der Elefant mit Samthandschuhen und im sexy Samtdress. Ich ecke hier an, ich ecke da an und versuche mich so klein wie möglich zu machen. Es tut mir alles leid, immer stör ich dort wen, oder da und dadrüben, da habe ich wieder was kaputt gemacht.
So wie sage ich das jetzt, ohne dass es sich egoistisch anhört.
Hallo? Ich brauche auch Platz. Porzellan geht kaputt. Menschen tut man weh. Die Welt ist schlecht und Schweine können nicht fliegen. Ich tue niemandem absichtlich weh, aber manchmal ist das halt so. Mir wurde auch weh getan, und das sehr oft. Ich tue es nicht, um mich an der Menschheit zu rächen, ich tue es weil ich wieder meinen Weg gehen will. Ich sag so viel entschuldigung und benehm mich so vorsichtig, dass ich nirgends wo mehr hingehe. Ganz quietly hoffe ich, daß alle verschwinden, wenn was falsch ist.
Das geht so nicht. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und ich muß das tun, dass ich für richtig halte. Ich tue niemandem Absichtig weh, aber manchmal lässt sich das nicht vermeinen. Das nennt man Leben, tut mir leid. Ich weiß von mir, dass ich weder unsennsibel noch verantwortungslos mit anderen Gefühlen umgehen. Manchmal ist das halt so. Mensch kümmert euch um euch selbst, ich kümmer mich um mich und was dann aus uns wird sieht man dann. Das klingt jetzt so nach Beziehungsgerede, aber es gilt wohl allgemein für alle.
Trotzdem wünschte ich mir, es würde alles ganz quietly gehen. Märchen aufzugeben ist nie leicht. Im Feenland sieht es immer schöner aus, bloß jetzt ist da nicht mein Platz. Sondern hier, auch wenns weh tut.

.: Guano Apes – Quietly :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: