United States of Germany

Jeden Tag an dem ich denke, daß es jetzt nicht mehr schlimmer kommen kann, werde ich des Gegenteils belehrt. Vom Mikrokosmos zum Makrokosmos ist es immer das gleiche.
Erst geht die Heizung im Mietshaus kaputt, was mir eine Rechnung bescherte, die 85% meines Jahreseinkommens ausmachte. Leider ist das keineübertreibung, mit anderen Worten, ich mußte mir Geld leihen. Ich hasse das.
Dann wie unten beschrieben, Ikea. Die Möbel habe ichübrigens Geschenkt bekommen, auch das hasse ich. Ich nehme ungern so teure Geschenke an.
Dann fällt mir spontan am Samstag das Brillenglas aus der Brille. Ich lies es am selben Tag reparieren und bekam noch den Rat es in einem anderen Apollo-Geschäfft löten zu lassen.
Am Abend fiel mir dann das Brillenglas wieder heraus, gleich nach dem sich der linke Bügel löste und herunterfiel.

Heute Morgen weckt mich das Radio mit den Worten:“Nach dem Wahldebakel für die SPD…“ und da wußte ich, es war wieder schlimmer geworden.
44,8% für die CDU in NRW. Ich meine, sonst geht es ihnen gut, ja? Ich meine, ich habe habe sowieso nicht viel Respekt für dem Durchschnittsdeutschen. Wir haben nicht viel selbst erreicht. Die Demokratie wurde uns in funktionsunfähiger Version von Bismarck geschenkt, im ersten Weltkrieg sind wir freudig mit Hass auf die Demokraten losgezogen und von Hitler will ich gar nicht erst anfangen.
Das einzige was die meisten Deutschen von einem Schaf unterscheidet ist sein generell geringerer wirtschaftlicher Nutzen. Wir hatten 16 Jahre den gleichen Bundeskanzler. Unter Kohl war natürlich alles perfekt. Die Renten waren sicher, Deutschland geeint. Dann wurde Kohl abgewählt, warum eigentlich?
Dann kam die SPD und der Himmel wurde schwarz. Alle Sprachen von Reformen, auf einmal war das Geld knapp. Dabei hat die CDU ihnen doch so ein gutes Deutschland hinterlassen. Wahrscheinlich hat die SPD es geraucht oder heimlich Monaco aufgekauft. daß der Aufbau Ost Geld kostet und die Sozialkassen Lehrer sind als Stoibers Wortschatz scheint nur Schuld der SPD gewesen zu sein.
Komisch, wer war den 16 Jahre lang vorher an der Macht und hat alles totgeschwiegen?
Aber immerhin war, daß das perfekte Mittel, um in Deutschland an der Macht zu bleiben. Ja keine großen Wellen schlagen und die schlechten Nachrichten auf dem Niveau halten, daß sie in einen generellen Chorus des Stöhnens und Meckerns untergehen.
So das war es dann also? Die SPD hatte ihre Chance. Der starke Reformkurs schlug zu hohe Wellen und der weniger mutige leichte Reformkurs brachte sowohl Ärger als auch keine Ergebnisse. Es lief viel falsch. Aber wo wären wir jetzt mit der CDU?
Was kann der Debile Rentnerverein denn schon besser machen? Es ist einfach im Bundestag ihre „Dagegen“ Schilder hoch zuhalten.
Wofür sind sie eigentlich? Studiengebühren, weniger Sozialleistungen, Begrenzung des Kündigungsschutzes, Hexenverfolgung (Hier Internet, PC und Spieler als Hexe, generell gilt aber alles, was sie nicht verstehen), RIAA und einer allgemeinen Verminderung des Begriffes sozial in unserer bis jetzt noch Sozialen Marktwirtschaft.
Fraktionsdisziplin ist der tot der Demokratie. Während sich Stoiber als König von Bayern sieht, soll seine Kollegin Angela Merkel nun Königin von Deutschland werden. Da darf natürlich niemand widersprechen. Eine zweite Meinung macht nur Probleme.
Langsam bekomme ich das Gefühl wir sind im vierten Reich. Das Imperium schlug wieder zurück und die Schlacht um die Frage wer Herr der Schafe werden wird entbrennt von neuem. Schröder forderte deswegen Neuwahlen dieses Jahr. Meiner Meinung nach ist das ein intelligenter, aber riskanter Vorschlag. Es wählen viele SPD Wähler inzwischen die CDU als Denkzettel. Jetzt wird es ernst, ich hoffe, daß diese Leute noch wissen, was sie wirklich wollen. Die CDU muß jetzt schnell vom destruktiven Beleidigen guter Vorschläge auf konstruktives Arbeiten umschwenken. Vorausgesetzt zumindest, daß die Wähler wirklichüber die Zukunft von Deutschland entscheiden und nicht dem folgen, der am lautesten blökt.
Die CDU fühlt sich inzwischen schon als Sieger, die ihren versagenden Feind zur Aufgabe gezwungen haben, was meiner Meinung nach aus einigen Interviews klar wird. Wie kann man nur so eitel sein?

Ich hoffe, daß die Menschen sich besinnen und für Deutschland eine gute Entscheidung treffen. Meiner Meinung ist die SPD nicht die beste Lösung, aber die bessere. Die Demokratie ist für mich auch nicht die beste Staatsform, aber die einzig vertretbare. Wie kann man auch an die Demokratie glauben, wenn sich die Verhältnisse hier anschaut. Die Fähigkeit zur politischen Meinungsbildung ist Voraussetzung für die Demokratie. Während wir erst einmal unseren Schafen das selbstständige Denken beibringen müßten.

Ehrlich gesagt denke ich nicht, daß sich die Menschen besinnen. Eher ist es möglich das die Machos dieses Landes SPD wählen, weil Merkel als Kanzlerin ungefähr so beliebt ist, wie Yoda im Playboy. Ich habe nichts gegen eine Frau als Kanzlerin und würde es auch mal begrüßen. Eben bei dem Punkt Frau scheidet Merkel aus. Genauso wie Westerwelle beim Punkt Mann ausscheidet.
Für einen amoklaufenden Wookie als Kanzler ist Deutschland noch nicht reif.
Wenn die CDU am Ende gewinnt, haben wir bald das schlechtere Amerika. Eines ohne funktionierende Wirtschaft und mit Verteufelung der neuen Technologien.

.: Greenday – American Idiot :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: