Artikel von Mai 23rd, 2005

United States of Germany

Jeden Tag an dem ich denke, daß es jetzt nicht mehr schlimmer kommen kann, werde ich des Gegenteils belehrt. Vom Mikrokosmos zum Makrokosmos ist es immer das gleiche. Erst geht die Heizung im Mietshaus kaputt, was mir eine Rechnung bescherte, die 85% meines Jahreseinkommens ausmachte. Leider ist das keineübertreibung, mit anderen Worten, ich mußte mir Geld leihen. Ich hasse das. Dann wie unten beschrieben, Ikea. Die Möbel habe ichübrigens Geschenkt bekommen, auch das hasse ich. Ich nehme ungern so teure Geschenke an. Dann fällt mir spontan am Samstag das Brillenglas aus der Brille. Ich lies es am selben Tag reparieren und bekam noch den Rat es in einem anderen Apollo-Geschäfft löten zu lassen. Am Abend fiel mir dann das Brillenglas wieder heraus, gleich nach dem sich der linke Bügel löste und herunterfiel. Heute Morgen weckt mich das Radio mit den Worten:“Nach dem Wahldebakel für die SPD…“ und da wußte ich, es war wieder schlimmer geworden. 44,8% für die CDU in NRW. Ich meine, sonst geht es ihnen gut, ja? Ich meine, ich habe habe sowieso nicht viel Respekt für dem Durchschnittsdeutschen. Wir haben nicht viel selbst erreicht. Die Demokratie wurde uns in funktionsunfähiger Version von Bismarck geschenkt, im ersten Weltkrieg sind wir freudig mit Hass auf die Demokraten losgezogen und von Hitler will ich gar nicht erst anfangen. Das einzige was die meisten Deutschen von einem Schaf unterscheidet ist sein generell geringerer wirtschaftlicher Nutzen. Wir hatten 16 Jahre den gleichen Bundeskanzler. Unter Kohl war natürlich alles perfekt. Die Renten waren sicher, Deutschland geeint. Dann wurde Kohl abgewählt, warum eigentlich? Dann kam die SPD und der Himmel wurde schwarz. Alle Sprachen von Reformen, auf einmal war das Geld knapp. Dabei hat die CDU ihnen doch so ein gutes Deutschland hinterlassen. Wahrscheinlich hat die SPD es geraucht oder heimlich Monaco aufgekauft. daß der Aufbau Ost Geld kostet und die Sozialkassen Lehrer sind als Stoibers Wortschatz scheint nur Schuld der SPD gewesen zu sein. Komisch, wer war den 16 Jahre lang vorher an der Macht und hat alles totgeschwiegen? Aber immerhin war, daß das perfekte Mittel, um in Deutschland an der Macht zu bleiben. Ja keine großen Wellen schlagen und die schlechten Nachrichten auf dem Niveau halten, daß sie in einen generellen Chorus des Stöhnens und Meckerns untergehen. So das war es dann also? Die SPD hatte ihre Chance. Der starke Reformkurs schlug zu hohe Wellen und der weniger mutige leichte Reformkurs...

Mehr