Extreme Ikeaing

Ich habe mir einen teilsubventionierten Einkauf bei Ikea gegönnt, weil ich nur da einen richtig guten Schreibtisch gefunden hatte.
Das Einkaufen selbst war relativ problemlos, abgesehen von dem Rote-Nagel-Monster, das meinen Tisch planen sollte.
Sie schaffte es einfach nicht für den gleichen Preis, der im Katalog stand. Aber da ich ihr die Maße nannte und aus den Seriennnummern der Einzelteile nicht sehr schlau wurde, nahm ich es mit vorfreude auf meinen neuen Schreibtisch hin.
Später dann, bei den Einzelteilen angekommen, suchten wir leider vergeblich nach den Tischbeinen. Die Sorte war leider vergriffen. Man versicherte mir, nach einigen Motivationsversuchenüberhaupt eine Antwort zu geben, daß es neue Beine geben wird. Nächste Woche. Vielleicht. Irgendwann.

Wieder hoch zum Tischplaner, neue Beine dran, noch mal 50€ extra.
Wieder runter, Lager, Beine genommen, ab zur Kasse.
Die Knapp 850€ bezahlte ich mit meiner EC Karte, mußte keinen Pin eingeben, lediglich Unterschreiben. Der genauen Prüfung der Kassiererin wäre es bestimmt nicht gefallen, wenn ich mit „Vixen die Badematte“ unterschrieben hätte.

Am Auto angekommen, Spirit war der nette und später mit Pizza versorgte Fahrer, packten wir die Tischplatte aus, weil sie sonst nicht in das Auto gepasst hätte. Erschrocken stellten wir fest, daß die Platte einen Kratzer hatte, der tief genug war, um ein kleines Schmugglerflugzeug darin zu verstecken.

Fast zeitgleich kam ich am Umtauschschalter an und es wurde auch ohne Murren ausgewechselt, dieses mal ohne Delle.

Zu Hause folgte dann das Aufbauen. Der Tisch war zuerst dran. Wir Montierten Hauptteil mit Rahmen und den Runden Anbau samt Rahmen und Beinden. Nur.. der Eckige Anbau schien nicht ganz zu passen. Während Spirit mit dem zusammenschustern des zweiten Rahmens und des Zweiten Anbaus beschäffigt war untersuchte ich mit Maßband und Seriennummerverzeichnis die Einzelteile.
Kein Wunder, daß die Frau den Tisch nur teurer zusammenbekam.


Aufgabe 1)
Frage:
Der Tisch sollte 220cm lang sein. Die Hauptplatte ist 160cm lang. Wie lang muß dann der Anbau sein, um eine gesamtlänge von 220cm erreichen?

Rechnung:

220cm – 160cm = 80cm

Antwort:
Der Anbau muß 80cm lang sein.

So ungefähr muß die Rechnung der Frau ausgesehen haben. Setzen Sechs!

Ich hatte einen 80er Anbau, aber einen 60er Rahmen für den Anbau. Irgendwann gelang es das beides zu vereinen. Ich hatte dann einen 240cm Tisch statt 220cm, aber damit läßt es sich auch leben.

Dann ging es weiter.

3 Billy Regale, 2 Benno Regale waren jetzt dran.
Die Billys waren kein Problem, doch halt was ist das? Der Schreibtisch hat auch einen Kratzer! Der war aber nicht schlimm und man sieht ihn nicht. Ichüberlege noch, ob ich das auch zurückbringe.
Als ich mit meinem Benno beschäfftigt war, kam Spirit mit seinem Benno. „Siehst Du das?“ fragte er. Ja ich sah es. Eine Delle in der nicht nur das Schmugglerflugzeug, nein auch das ganze mexikanische Drogenkartel platz gehabt hätte. Wir unterbrachen die Arbeiten, da uns jetzt klar war:“Freut euch, morgen geht es zu Ikea!“

.: Apollo 440 – Mission Impossible :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: