Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, oder – SWS wtf?!

Ja ich war gestern wirklich zu optimistisch und am Abend zu genervt, um etwas zu schreiben.

Warum?

Warum kann nicht ein mal so etwas ablaufen, dass ich Hoffnung habe, dass es auch klappt. Ich bin nun mal bald 23 in dem Alter haben andere schon fast fertig studiert. Ich hoffe immer noch mein Studium in den 8 Semestern zu schaffen, die es angeblich dauern soll, obwohl 10-11 Semester als realistisch machbar sind.
Ich frag mich immer warum dass so lange dauert, aber ich wurde gestern wieder daran erinnert.

Morgens halb zehn in Deutschland. Ganz ohne Knoppers, mit Frühstückchen und neuem Politikseminar. Seine Einführungsrede war relativ interessant, aber danach kam wieder das grausen.
Es ging los mit „Gut, was haben sie sich denn für Hausarbeitsthemen gedacht“.
50% des Seminars meinte dann, dass sie zwar am Seminar mitarbeiten, aber keinen Schein machen wollen, da sie in einem anderen Seminar diesen erwerben.
Blankes entsetzen beim Dozenten.
Schweigen.
„Warum sind sie dann hier?“ folgte dann gekonnt.
Den weiteren Ablaufk kürze ich ab. Dem Dozenten war nicht klar, dass man eine gewisse Anzahl von Stunden in der Uni sein muss auch wenn man dort nur zuhört. Es ist nur ein Leistungsnachweiss pro Semester pro Fach nötig. Leider richten die Dozenten ihre Kurse selten darauf aus.

Der weitere Tag verliefähnlich enttäuschend. Später sollten alle Studenten gehen, die nicht im ersten Semester sind, da der Raum mit 120 Menschen totalüberfüllt war. Ca. 50 Menschen passen eigentlich hinein.
Bei nächsten Vorlesung standen die Leute bis auf den Flur.

Für mich heißt das, dass ich einen neuen Dienstag brauche, und bessere Vorlesungen.

.: Alice Cooper – Schools out for Summer :.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: